Hochregallager in Dingolfing - Projekt-Update

Im Januar haben wir bereits über das bisher größte Einzelprojekt in der Geschichte der Firma Schiller berichtet, bei dem Schiller sowohl als Generalunternehmer für Logistik als auch als Lieferant für die gesamte Elektro- und Automatisierungstechnik fungiert.

Auch in Zeiten der Corona-Krise läuft die Baustelle ungebremst weiter und liegt gut in der Zeit, so dass einer planmäßigen Inbetriebnahme nichts im Weg steht. Der beeindruckende Bau mit einer Höhe von 35 m wuchs in den vergangenen Wochen weiter in die Länge, mittlerweile ist der Stahlbau im letzten Bauabschnitt angekommen. Auch die Fertigung der Schaltschränke am Schiller-Hauptsitz in Osterhofen ist zum großen Teil abgeschlossen und die fertiggestellten Schränke stehen auf der Baustelle bereit für Ihren Einsatz zur Steuerung des HRLs.

Nun steht die nächste und auch letzte große Montagephase in den Startlöchern: Die Einbringung der 6 Regalbediengeräte, die später mehr als 70.000 Gitterboxen mit diversen Ersatzteilen vollautomatisiert durch das Innere des Hochregallagers bewegen. Mitte bis Ende Mai wird es soweit sein - die Geräte müssen eingebracht werden, bevor die Außenhülle des Lagers geschlossen werden kann. Anschließend geht es an die Feinarbeit der Inbetriebnahme, so dass nach der Fertigstellung des Baus Ende 2020 alle Komponenten des Hochregallagers sowie die Anlieferzone reibungslos miteinander arbeiten.

Bericht Wochenblatt

SCIO News

Zurück